Wir über uns

forum interkultur ist ein Projekt des Instituts für soziale und kulturelle Arbeit Nürnberg (ISKA) und der medienagentur exmt in Zusammenarbeit mit dem Inter-Kultur-Büro der Stadt Nürnberg.

Institut für soziale und kulturelle Arbeit Nürnberg (ISKA)

Das Motto des ISKA lautet: neue Entwicklungen in der sozialen, kulturellen und pädagogischen Arbeit anregen, aufgreifen und öffentlich machen. Um dies zu erreichen, werden Forschung, Organisationsentwicklung, Planung, Fortbildung und Praxisprojekte aufeinander bezogen. Das Institut arbeitet ohne institutionelle Zuschüsse, es ist auftrags- und projektfinanziert. In den letzten Jahren hat das ISKA im Bereich Interkulturalität verschiedene Projekte und Aufträge durchgeführt, z.B.: Initiator des Projektes 'Interkultur in Bayern' mit Tagung, CD-ROM und Veranstaltungen (dieses Projekt wurde von der deutschen UNESCO-Kommission als ein offizieller Beitrag zum internationalen UN-Jahr "Dialog zwischen den Kulturen" 2001 augewählt), explorative Studie "Interkulturelle Kulturarbeit in Kommunen" im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung, Evaluierung interkultureller Projekte für den Fonds Soziokultur in Bonn, Beitrag im Jahrbuch Kulturpolitik 2002.

medienagentur exmt

Zusammen mit dem ISKA haben wir schon mehrere Projekte (z.B. Interkultur in Bayern, Internetschulungen) realisiert. Kultur, Kunst und Soziales sind unsere Leib- und Magenthemen, dabei führen wir Inhalte und Medienkompetenz zu einer Einheit zusammen. Wir arbeiten mit regionalen KünstlerInnen zusammen oder mit anderen Institutionen wie z.B. IMEDANA – Institut für Medien- und Projektarbeit (www.imedana.de). Wir sind zwar in erster Linie für die technische und grafische Realisierung zuständig, bringen aber auch uns und unsere Erfahrungen aus den verschiedenen Gebieten und Projekten mit ein.

Inter-Kultur-Büro der Stadt Nürnberg

Das Inter-Kultur-Büro ist eine Abteilung des Amtes für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg. Zu dem breiten Aufgaben- und Angebotsspektrum der hochspezialisierten Dienstleistungs- und Veranstaltungseinrichtung gehören dabei u.a. die Vernetzung und Koordination kommunaler Integrationsangebote und interkultureller Arbeit (u.a. Geschäftsführung der verwaltungsinternen „Koordinierungsgruppe Integration", Federführung bei der Erstellung des kommunalen Integrationsprogramms, Projekt „Migration und Alter“), regelmäßige Kulturveranstaltungen ("Südwind"-Konzertreihe, "Literaturlandschaften", "Der Internationale Mittwochsfilm"  u.a.), interkulturelle Festivals („Karneval der Kulturen“, „Filmfestival Türkei / Deutschland“), die Mitwirkung bei Großraumprojekten, Beratung, Unterstützung und Förderung interkulturell aktiver Vereine und Initiativen sowie die Herausgabe regelmäßiger Publikationen (Programmzeitung "Kultur ohne Grenzen", türkischsprachiges Programm "Kültür", deutsch-russisches Programm "Kultura").