Texte - Positionspapiere - Konzeptionelles

Beiträge in dieser Kategorie beschäftigen sich aus einer praktischen Perspektive heraus mit Ansätzen interkultureller Arbeit bzw. mit Konsequenzen für soziale und kulturelle Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft.

Tipp:
Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf den Link "Den kompletten Text als pdf-Dokument anzeigen" klicken, können Sie über den Befehl "Ziel speichern unter" die Datei direkt auf Ihrem Computer speichern.

 

Integration vor Ort gestalten. Handlungsmodelle fĂĽr die nachhaltige Integration von Familien mit Migrationshintergrund in Kommune und Stadtteil

Kategorie:
Konzeptionelles

Schlagwörter:
BĂĽrgerschaftl. Engagement, Integration, Migrantenselbstorganisation, Partizipation,

AutorIn:
Monika Jaeckel, und Wolfgang Erler, beide Deutsches Jugendinstitut (DJI)

Zusammenfassung:
Mit dieser Veröffentlichung richtete sich das DJI ausdrücklich auch – neben den institutionellen Akteuren vor Ort und der Politik – an die örtliche Zivilgesellschaft. Damit sind EinzelaktivistInnen, Initiativen und Vereine sowohl von „Einheimischen“ als auch von MigrantInnen gemeint. Zu verschiedenen Handlungsfeldern (Deutsch lernen, Integration im Wohnumfeld, Orte für Familien mit Kindern im Quartier, Förderung von Migrantenselbstorganisationen etc.) werden wichtige aktuelle Hintergrundinformationen und modellhafte praktische Ansätze vorgestellt. Vor dem Hintergrund, dass sich Integration vorwiegend im sozialen Nahraum entwickelt, plädieren die VerfasserInnen dafür, die konkrete Lebenssituation der MigrantInnen genauer zu betrachten und die Familien im Migrationsprozess zu unterstützen (Migration als Familienprojekt).
Die vorgestellten Praxismodelle sollen als Module genutzt werden, die erst als Ganzes ein StrategiebĂĽndel zur aktiven Gestaltung des Gemeinwesens, das selbstbewusst und aus Ăśberzeugung von und mit sozialer, regionaler, vor allem aber ethnisch-kultureller Vielfalt lebt.
Gesamten Text als pdf-Datei anzeigen

Orginallink:
http:///www.dji.de/bibs/187/leitfaden.pd

Erscheinungszusammenhang:
Deutsche Jugendinstitut (Hrsg.), „Eigentlich sind wir hier schon das Vereinte Europa“ Integration vor Ort gestalten. Handlungsmodelle für die nachhaltige Integration von Familien mit Migrationshintergrund in Kommune und Stadtteil. Erkenntnisse und „best practice“-Beispiele aus dem Forschungsprojekt „Der soziale Nahraum in seiner Integrationsfunktion für Familien ausländischer Herkunft – ein innovativer Ansatz der Familienbildung“. Gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen. München, Februar 2003 Mit freundlicher Genehmigung der AutorInnen

Kommentar:

Back